Umbau und Erweiterung Land- und Amtsgericht Duisburg (LAD)

Projektinformationen

Fakten im Überblick
Branche:

Büro und Verwaltung

Planer:

rw+ GESELLSCHAFT VON ARCHITEKTEN MBH

Bauherr:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Duisburg

Unsere Leistungen:
Projektsteuerung PS 1-5, A-E
Inbetriebnahmemanagement

Durch den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Duisburg, ist der Umbau des Bestandsgebäudes sowie die Errichtung eines Erweiterungsbaus für das Land- und Amtsgericht Duisburg auf dem Grundstück der ehemaligen JVA Stadtmitte geplant. Der Abbruch der JVA Stadtmitte erfolgte 2013; das Baufeld stellt derzeit eine innerstädtische, stadträumliche Lücke dar. Das Land- und Amtsgericht Duisburg ist derzeit nicht zentral an einem Ort gebündelt, sondern auf vier Standorte im Stadtgebiet zergliedert.
Nach erfolgter Bedarfsplanung und Anfertigung einer Machbarkeitsstudie zur Zusammenführung der vier Niederlassungen des Land- und Amtsgerichts, ist die Projektentwicklung mittlerweile soweit fortgeschritten, dass die Entwicklungsschritte in eine Baumaßnahme überführt werden können. Dies soll in dem denkmalgeschützten Bestandsgebäude des Land- und Amtsgerichtes am König-Heinrich-Platz geschehen.

Visualisierung: bloomimages im Auftrag rw+

Weitere Referenzen
Neumarkt i.d. Oberpfalz
Zur Referenzübersicht