LeanPS

Einfach ist einfach gut – schlanke Bauprozesse sind unser Verständnis für eine wertschöpfungssteigernde Planung und Ausführung

Mittels LeanPS überführen wir die methodischen Ansätze aus Lean Construction und Lean Management in unser tägliches Handeln bei der Projektsteuerung. Dabei legen wir mehr Wert auf einen gemeinsam erarbeitet Gesamtprozess, wodurch das gegenseitige Verständnis zwischen Bauherr:in, Planungsbüros und Bauausführenden gefördert wird. Statt partikulärer Einzelinteressen konzentrieren wir uns so auf eine kooperative Zusammenarbeit. Abläufe, Abhängigkeiten und Vorleistungen werden transparent. Statt auf Risiken nur zu reagieren, erkennen wir Kollisionen durch den Lean-Ansatz früher. Können frühzeitig gegensteuern und kommen sicher ans Ziel. Die offene Lernkultur unterstützt dabei das gesamte Projektteam, sich jeden Tag weiter zu verbessern.

Der Wandel
zum Bessern.

Angeleitet durch unsere zertifizierten Lean Construction Experten gem. VDI 2553 arbeiten wir in einem interdisziplinären Team aus Expert:innen der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Architektur und Rechtswissenschaften deutschlandweit übergreifend und gestalten Bauvorhaben effizienter.

GPA
Gesamtprozessanalyse

Die Durchführung einer GPA macht zu Beginn oder im laufenden Projekt alle wesentlichen Planungs- und Bauabläufe, Einzelschritte und Meilensteine sichtbar. Die transparente Darstellung von Schnittstellen und Zusammenhängen hilft, unausgesprochenen Erwartungen entgegenzuwirken, indem ein gemeinsames Verständnis gefördert wird.

01
GPA
LPM
Letzte Planer Methode

Als kooperative Ansatz dient LPM der termin- und qualitätsgerechten Abwicklung von Projektphasen, bei der in einer gemeinsamen Ablaufplanung alle relevanten Beteiligten bis hin zum Polier einbezogen werden (Pull-Prinzip). Beginnend bei der Rahmenterminplanung über Phasenpläne (4-6 Wochen) bis hin zum detaillierten Wochen-Tagesplan werden die anstehenden Leistungen im Projektteam einvernehmlich und transparent festgelegt sowie nachverfol

02
LPM
Takt
-planung

…ist eine kooperative Bauablaufplanung, die auf Bauabschnitten mit einem größtmöglichen Wiederholungsfaktor und kurzen Zeitabschnitten basiert. Mittels der Leistungsinhalte wird eine ideale Gewerkesequenz zur Ausführung gleichartiger Taktbereiche in sachlogischer Reihenfolge festgelegt. Der so entstandene Gewerkezug durchläuft alle Taktbereiche sukzessive in einem definierten Zeitversatz (Takt).

03
Takt
und mehr
Weitere Methoden

Ob einfacher „Waste Walk“ auf der Baustelle, „Scrum“ als agiles Projektmanagement in der Planung, Integration von „5S“ (Sortieren, Systematisieren, Säubern, Standardisierung, Selbstdisziplin) – wir haben einen vollen Werkzeugkoffer zur weiteren Wertschöpfungssteigerung.

04
und mehr
Darum Hitzler Ingenieure

offene Kommunikationskultur

Miteinander statt Gegeneinander

transparente, messbare und klar voraussehbare Planungs- und Bauabläufe

frühzeitige Erkennung von Hindernissen

intensiver Erfahrungsaustausch

stabile und zielgenaue Projektabwicklung

Wann profitieren Sie von LeanPS?

Unabhängig ob öffentlicher oder privatwirtschaftlicher Auftraggeber: Durch unser Verständnis für den Gesamtprozess kann Verschwendung in Ihrem Projekt vermieden werden. Unser Fokus auf Prozessabläufe sowie Informations- und Materialflüsse führt zu Stabilisation, Optimierung und Beschleunigung. Durch unser LeanPS ermöglichen wir insbesondere auch für außer Kontrolle geratene Bauprojekte jederzeit wieder eine zielgerichtete Projektabwicklung.