München, 5. März 2019

Dienstleistungsservice: Technische Gebäudeausrüstung wird bei HITZLER INGENIEURE von TGA-Fachpersonal betreut

Bestmöglichen Service möchte HITZLER INGENIEURE seinen Kunden, Bauherrn und Partnern bieten. Daher setzt das Ingenieurbüro mit Hauptsitz in München neben Wachstum auch auf die kontinuierliche Erweiterung und Verbesserung seines Leistungsspektrums sowie auf die Anpassung an die jeweiligen Anforderungen in der Branche. Im Fokus steht dabei auch die Technische Gebäudeausrüstung (TGA), die in Abhängigkeit von der Nutzung der Gebäude einen immer größeren Anteil an Aufwand und Kosten einnimmt. Hitzler Ingenieure hat auf diese Entwicklung reagiert und positioniert sich mit einem starken Team interner TGA-Spezialisten am Markt.

Bei HITZLER INGENIEURE ist für jedes Projekt mit komplexem Technikanteil immer ein TGA-Ansprechpartner vorgesehen.
© HITZLER INGENIEURE

„Die Technische Gebäudeausstattung nimmt in Abhängigkeit von der Nutzung der Gebäude einen immer größeren Anteil an Aufwand und Kosten in der Bau- und Immobilienbranche ein“, weiß der Leiter der Abteilung für Technische Gebäudeausrüstung bei HITZLER INGENIEURE, Dipl.-Ing. (FH) Thomas Platen. „Im Schulbau beispielsweise beträgt der Anteil der Kostengruppe 400, also der Technischen Anlagen, an den Kosten der Kostengruppe 300, den Baukonstruktionen, häufig bereits 25 bis 30 Prozent. Bei hochinstallierten Krankenhäusern oder Laborgebäuden steigt der Anteil der Kosten für die Gebäudetechnik auf teilweise deutlich über 50 Prozent an.“ Diesen Entwicklungen hat sich HITZLER INGENIEURE angepasst und ist mit seinem Team aus TGA-Fachplanern optimal aufgestellt: Zwölf Versorgungs- und Energietechniker – speziell aus dem Bereich Gebäudetechnik – beschäftigen sich allein mit der Versorgungstechnik in Gebäuden und Immobilien.

Aufgrund der immer weiter steigenden Anforderungen in den Projekten ist HITZLER INGENIEURE von Anfang bis zum Ende eines Bauprojekts in der Qualitätssicherung im Bereich TGA präsent. Dabei pflegt das TGA-Team über sämtliche Leistungsphasen einen sehr engen Kontakt zu den beteiligten Fachplanern. „Unsere Mitarbeiter verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Planung und Fachbauleitung und unterstützen somit auf Augenhöhe mit den Planern das Erreichen der Projektziele für den Bauherrn“, versichert Thomas Platen.

Für Auftraggeber und Kunden ist in jedem Projekt mit komplexem Technikanteil ein Ansprechpartner TGA vorgesehen. „Die regelmäßige Teilnahme an Planungsbesprechungen ist für uns dabei selbstverständlich“, so Platen, „damit unsere Erfahrungen und unser Knowhow in die Planung eingebracht werden und mögliche Optimierungen erfolgen können.“ Gleichzeitig ist es so möglich, den Planungsfortschritt zu bewerten und, falls nötig, Gegensteuerungsmaßnahmen einzuleiten.

In Abhängigkeit vom zeitlichen Umfang der einzelnen Leistungsphase sind in jeder Leistungsphase Abstimmungstermine zum Stand der Planung vorgesehen. In jedem Fall findet am Ende einer Planungsphase ein Testat-Termin mit dem Bauherrn und dem Planungsbüro statt.

Im Rahmen des Vergabeprozesses erfolgt durch HITZLER INGENIEURE die Prüfung der Leistungsverzeichnisse auf Kostensicherheit und Vollständigkeit sowie die Definition von weiteren geeigneten Wertungskriterien neben dem Preis. Die Qualitätssicherung in der Ausführungsphase wird durch die Teilnahme an den Baubesprechungen sowieregelmäßige Baustellenbegehungen sichergestellt. Ferner wirken HITZLER INGENIEURE bei Inbetriebnahme-, Abnahme- und Übergabeprozess der Baumaßnahme mit. Dabei wird auch die erforderliche Sachverständigenabnahme begleitet, um eine termingerechte Nutzungsaufnahme für den Bauherrn sicherzustellen. „Wir sorgen dafür, dass die Gebäude und Immobilien mit optimaler technischer Gebäudeausrüstung bedarfsgerecht, aber wirtschaftlich, betrieben und genutzt werden können, und das individuell und nachhaltig“, sagt Thomas Platen abschließend.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung