München, 18. Dezember 2018

Rentschler Fill Solutions GmbH: Pharmaneubau in Rekordzeit mit HITZLER INGENIEURE als Projektsteuerer

Nach nicht einmal zwei Jahren vom Beginn der Bauarbeiten bis zur zertifizierten Abfüllung der ersten Wirkstoffe lud die Rentschler Fill Solutions GmbH Mitte November zur Einweihungsfeier in ihr neues Firmengebäude nach Rankweil, Österreich, ein. HITZLER INGENIEURE steuerte das Projekt von Beginn der Planung an erfolgreich in allen Projektphasen.

rentschler
rentschler
Blick vom Besuchergang in die aseptische Abfüllung im neuen Produktionsgebäude der Rentschler Fill Solutions GmbH.
© Rentschler Fill Solutions GmbH/Patrick Säly Photography

Die Rentschler Fill Solutions GmbH, ein Dienstleistungsunternehmen und Experte für aseptische Abfüllung und Gefriertrocknung hochspezifischer Biopharmaka in Injektionsfläschchen, im österreichischen Rankweil, Vorarlberg, feierte mit über 200 Teilnehmern einschließlich Berichterstattung des österreichischen Fernsehens ORF im Rahmen eines würdigen Festakts den erfolgreichen Start des neuen Unternehmens.

„Mit einem hervorragenden Team haben wir in Rekordzeit ein Pharmaunternehmen vom ersten Spatenstich bis zur erfolgreichen Betriebsaufnahme aufgebaut“, erklärt Reinhold Elsässer, Managing Director der Rentschler Fill Solutions. „Jetzt haben wir die beste Ausgangsposition, um unsere Kunden dabei zu unterstützen, den globalen Märkten einzigartige Wirkstoffe zur Verfügung zu stellen. Nur wenige Unternehmen in unserer Region verfügen über ein vergleichbares Leistungsvermögen. Wir danken HITZLER INGENIEURE in der Funktion als Projektsteuerer für die sehr gute Zusammenarbeit, mit deren Hilfe wir das Projekt des hochkomplexen Pharmaneubaus mit höchsten Qualitätsstandards im vorgegebenen Budget und Terminrahmen abwickeln konnten.“

„Das Herzstück des Neubaus ist die Abfüllungsanlage in einer Umgebung mit höchster Reinraumklasse. Diese und weitere essenzielle Anlagen für die Produktion definierten die Parameter für die Architektur des Gebäudes“, sagt Florian Heinkel, zuständiger Projektleiter bei HITZLER INGENIEURE. „Neben dem strikt einzuhaltenden Budget war die größte Schwierigkeit, innerhalb der kurzen Zeit kritische Anlagenteile mit langer Lieferzeit beim Hersteller zu beschaffen sowie deren ­– parallel zur Baustelle laufenden GMP-Zertifizierung, Good-Manufacturing-Practice-Zertifizierung, ­– durchzuführen.“

Im August 2018 hat die Rentschler Fill Solutions GmbH von der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) die pharmazeutische Herstellungserlaubnis für den europäischen Markt und das Zertifikat für GMP-Konformität erhalten. Die jährliche Abfüllkapazität beträgt bis zu 3,5 Mio. Vials für internationale Kunden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen