München, 11. Januar 2019

Mit der neuen Niederlassung in Nürnberg hat HITZLER INGENIEURE jetzt seinen 15. Standort eröffnet. Die Gründung des Büros ist Teil der Unternehmensstrategie, die neben Wachstum vor allem auch auf Kunden- und Marktnähe setzt. Die Leitung der neuen Niederlassung in Nürnberg hat Dipl.-Ing. (FH) Stefan Link zum 1. Januar 2019 übernommen.

NL Nürnberg Link
NL Nürnberg Link
Der Niederlassungsleiter von HITZLER INGENIEURE Nürnberg: Stefan Link.
© Hitzler Ingenieure/La Tona Fotografie

Durch den neuen Standort in Nürnberg wird HITZLER INGENIEURE jetzt auch in der Metropolregion Nürnberg dem steigenden Bedarf an intensiver Kundennähe gerecht. „Derzeit betreuen wir in Franken drei große Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 300 Mio. Euro“, erklärt Niederlassungsleiter Stefan Link. „Als Projektsteuerer nehmen wir für die Klinik Naila und Münchberg und für das Klinikum Bayreuth übergeordnete Projektmanagement-Aufgaben wie die Kosten- und Terminsteuerung, die Qualitätssicherung bei der Bauausführung sowie die Durchsetzung der vertragsgerechten Leistungserbringung aller Projektbeteiligten wahr.“ Neben den laufenden Projekten kamen 2018 weitere Neuaufträge in der Region Nürnberg hinzu, darunter das Klinikum am Europakanal in Erlangen, die Main-Klinik in Ochsenfurt, das Berufliche Schulzentrum Alfons Goppel in Schweinfurt sowie die Modernisierung und der Umbau der Rennschlittenbahn Oberhof. „Damit verantworten wir insgesamt über 500 Mio. Euro Projektvolumen rund um Nürnberg. Gemäß unserer Unternehmensstrategie war es also dringend erforderlich, dort eine Niederlassung zu gründen“, erläutert Stefan Link. „Die Vor-Ort-Betreuung der Bauherren erlaubt so einen noch schnelleren Dienstleistungsservice am Kunden und erschließt andererseits neue Marktpotenziale.“ „Denn“, fügt er hinzu, „mit dem neuen Standort in Nürnberg sollen gleichzeitig auch Teile Ostdeutschlands, darunter Sachsen und Thüringen, erschlossen werden.“

Zehn Arbeitsplätze sind bei HITZLER INGENIEURE Nürnberg auf einer Bürofläche von 230 m2 entstanden. Das helle, moderne Bürogebäude in der Erlenstegenstraße 5 bildet mit seiner hervorragenden technischen Ausstattung und einem großen Besprechungsraum eine optimale Arbeitsumgebung. „Außerdem können mein Team und ich jetzt die Anfahrzeiten zu den Projekten deutlich reduzieren“, sagt der Niederlassungsleiter.

„Stefan Link ist mit seinem Knowhow und seiner Erfahrung genau der Richtige, um als Niederlassungsleiter in Nürnberg Verantwortung zu übernehmen“, erklärt HITZLER-INGENIEURE-Geschäftsführer Christoph Hardt. „Der Diplomingenieur aus Franken ist bereits seit 2011 bei HITZLER INGENIEURE und leitet seit Jahren erfolgreich als Projektsteuerer Großprojekte.“

„Mein Hintergrund und meine Zeit bei HITZLER INGENIEURE in München helfen mir sicher bei meiner neuen, spannenden Herausforderung, die ich gerne annehme“, sagt Stefan Link. „Meine Ziele sind es, der steigenden Auftragslage in der Metropolregion Nürnberg mit bester Leistung und Qualität gerecht zu werden, Arbeitsplätze zu schaffen und die Nachwuchsfindung und -förderung vorantreiben.“

Das Büro befindet sich in der Erlenstegenstraße 5, 90491 Nürnberg, Telefon 0911-588977-00.



Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung