München, 09. Juli 2021

Krankenhausbau: Fachkonferenz Future Hospital 2021 mit HITZLER INGENIEURE

Vom 21. bis 22. Juli findet in München die diesjährige Fachkonferenz Future Hospital statt. Im Mittelpunkt der Tagung für Entscheider stehen der Bau und der Betrieb von Krankenhäusern. HITZLER INGENIEURE ist dabei und präsentiert am Beispiel des Klinikums Bayreuth wie ein medizinischer Maximalversorger mit einem ersten Bauabschnitt den ersten Schritt Richtung abschnittsweisen Neubau ¬nimmt.

Future Hospital
Future Hospital
Im Mittelpunkt des Vortrags von Stefan Link und Bastian Pausewang steht das Neubauprojekt Klinikum Bayreuth. Das Bild zeigt den Entwurf des Neubaus von Sweco Architects.
© SWECO

Mit der Future Hospital 2021 findet in München eine etablierte Fachkonferenz zu Konzeption, Neubau, Sanierung und Betrieb von Krankenhäusern statt. Auf der Agenda stehen Themen wie „Digitale Transformation im Krankenhaus“, „Strategische Planung von Gesundheitseinrichtungen“, „Prozessoptimierung und effiziente Betriebsorganisation“, „Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit“, „Healing Architecture“ und internationaler Krankenhausbau. Abgerundet wird der zweitägige Kongress mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis, einer begleitenden Fachausstellung zu Trends und neuen Technologien sowie der Besichtigung der München Klinik Harlaching,

Stefan Link, Projektleiter im Bereich Krankenhausbau und Gesundheitswesen bei HITZLER INGENIEURE, ist gemeinsam mit Bastian Pausewang, Technischer Direktor am Klinikum Bayreuth, als Fachreferent am Donnerstag, 22. Juli, vor Ort. Am Beispiel des Neubauprojekts Klinikum Bayreuth, das von HITZLER INGENIEURE als Projektsteuerer verantwortet wird, zeigt er den Vorlaufprozess bis zum Baubeginn eines medizinischen Maximalversorgers auf – mit speziellem Fokus auf der Anfangsphase des Bauprojekts. Dabei werfen beide einen Blick auf die Klinikum Bayreuth GmbH als medizinischer Leistungserbringer in Oberfranken und deren Planung von elf OPs, einer Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) sowie einem Labor in einem Bauabschnitt. Darüber hinaus referieren sie über die Zeit und den Prozess bis zum Baubeginn sowie über Fluch und Segen von Planungs- und Kostenkennwerten. „Die Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmer erwartet ein spannender Vortrag“, freut sich Stefan Link. „Eine Projektvorstellung aus zwei Blickwinkeln – Bauherr und Projektsteuerung – bieten zu können, ist für den Teilnehmerkreis eine interessante Perspektive.“

Die Fachkonferenz Futur Hospital findet am Mittwoch, 21. Juli, von 9 bis 18.15 Uhr mit anschließendem Get-together und am Donnerstag, 22. Juli, von 9.15 bis 16.30 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.management-forum.de/konferenzen-seminare/konferenz-future-hospital-2021/

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung